|    Home  |    Forum  |    Mitglieder  |    Link uns  |    AGB  |    Impressum  |    Kontakt
 

Hier kann man kostenlose Browserspiele suchen und sich auch Rezensionen dazu durchlesen. Es gibt sehr viele Seiten, auf denen man sich dann auch noch das richtige Game aussuchen kann. Meine Lieblingsseite ist internet-games.com



Du befindest Dich hier:  Startseite / Artikel / Mauspads Test
Roccat Sota SDMS Mousepad
Das letzte Produkt aus der SDMS-Serie im Test

Bereits vor einigen Wochen haben wir das Roccat Arvo, Roccat Kova und das Roccat Apuri getestet. Um nun die Testeindrücke aller SDMS-Produkte zu vervollständigen, haben wir zuletzt noch das Roccat Sota vor uns liegen. Das Mousepad soll sich vor allem durch die granulare Oberfläche prädestinieren und trotzdem noch flexibel sein. Wir haben uns den letzten im Bunde des SDMS (Small Desktop Management) in den Farben schwarz und blau etwas genauer angesehen und berichten, wie sich die Matte schlägt.


Ausstattung
Das Roccat Sota wird in einer wahrhaftig großen Blister-Verpackung geliefert. Diese Blister-Verpackung ist für den Einzelhandel natürlich vorteilhafter, verhindert es doch den leichten Klau durch das Auspacken des Inhalts. Dies ist bei den vollkommen aus Plastik bestehenden Verpackungen jedoch so schwer, dass sich auch das Entpacken als äußerst schwer herausstellt. Mit einer Schere und Handschuhen ausgestattet geht man wenigstens nicht Gefahr, aufgeschlitzt zu werden. Ausprobieren kann man jedoch die Oberfläche bereits vor dem Kauf, denn an der Front sind zwei kleine Ausschnitte aus der Ober- und Unterseite des Mousepads eingebracht, welche bereits die Griffigkeit bzw. Gleitfähigkeit des Mousepads erahnen lassen - sehr vorbildlich!



Das Sota ist mit den Maßen 350 x 270mm definitiv an High- und Middle-Sense Gamer gerichtet, dessen Platzbedürfnisse nicht sehr groß sind. Vor dem Entpacken könnte man vermuten, man hat ein vollkommen hartes Pad vor sich liegen, doch dies hat auch uns überrascht. In der Tat ist es sehr flexibel und eher ein Stoffpad, aber trotz allem mit einer Oberfläche versehen, welche man von Hartplastik-Pads kennt.


Präzision
Nach dem Entpacken kommt das Sota natürlich direkt auf den Tisch und hier kann es direkt den ersten Pluspunkt verzeichnen. Die Matte haftet unglaublich stark am Tisch, kaum zu bewegen. Dann kommt die Maus drauf und siehe da, es gleitet - aber leider nicht genau so, wie man es von einer Hartplastik-Oberfläche kennt. Durch die Flexibilität wellt sich das Pad an den Kanten minimal in die Höhe. Dies kann besonders erspürt werden, wenn man mit dem Finger außen aufdrückt, denn sofort sieht man im Licht das Pad auf- und abwärts bewegen. Grund hierfür liegt wohl an dem schaumstoffartigen Unterteil des Pads. Dies hat auch den Grund, weshalb einige Mäuse bei zu festem Druck an der Oberfläche reiben und zwar nicht nur mit den Gleitpads, sondern auch mit der restlichen Unterseite der Maus.

Hierzu haben wir allerdings eine neuere Version, welche sich ausschließlich im Verkauf befindet, angesehen und können die Wellung der Oberfläche dementieren.


Das Gleitverhalten an sich ist jedoch sehr zufriedenstellend und lässt keine Kritik zu. Auch die Größe und die Form hat Roccat gut im Designlabor erforscht. Maussprünge und dergleichen sind uns verschont geblieben, was auch der Metallfolie zu verdanken sein soll, welche die Lichtstrahlen besonders gut reflektieren.

Ergonomie
Drei Millimeter Höhe - mit diesem Maß muss der Käufer leben können. Allerdings haben wir während unserer Testphase keinerlei Störungen feststellen können, weil die Oberfläche eben etwas nachgibt und dementsprechend auch der Hand bzw. dem Handgelenk ein sicheres und weiches Gefühl mitgibt. Hierbei ist uns auch keine scharfe Kante aufgefallen, da sie (wie weiter oben beschrieben) nach außen hin etwas in die Tiefe gehen.



Verarbeitung
Aus zwei Schichten bestehend, lässt das Sota genau eine Schicht weg, nämlich das Hartplastik. Diese gibt dem gesamten Produkt die nötige Steifigkeit. In unserem Fall kann die Verbindung zwischen den zwei Schichten gut halten, auch wenn man sich vorstellen könnte, dass die zwei Materialen nicht perfekt aneinander haften. Qualitativ hat Roccat alles richtig gemacht, keine scharfen Kanten, eine gute granulare Oberschicht und kein bröselndes Gummi auf der Unterseite.


Fazit
Das Fazit des Roccat Sota Granular Gaming Mousepad fällt durchwegs positiv aus. Die gute Gleitfähigkeit lässt jede Art von Maus einfach bewegen, während das Mousepad durch einen sehr guten Grip auf dem Tisch haften bleibt. Ebenso ist auch die Verarbeitung zu loben. Nicht überzeugen kann jedoch der zu weiche Schaumstoff, welcher zwar dem Handgelenk ein gutes Gefühlt mitgibt, jedoch bei festerem Anpressen der Maus höhere Reibwerte mit sich bringt. Roccat verlangt für das SDMS-Mousepad ca. 17 Euro, womit es sich auf jeden Fall im mittleren Preissegment und für die gebotene Leistung auf einem guten Preis-/Leistungsverhältnis bewegt.











Weitere Tests zu Mäusen findet Ihr auf Ciao.de, Testberichte.de, Testfreaks.de und Testeo.de


Test | DruckenDrucken | 09.01.2010, 18:15 | Jonny
  
Infoleiste

Hersteller
 Roccat
Vertrieb
 Roccat
Erscheinungstermin
 Im Handel
Preis ca.
 17,00 €
Kaufmöglichkeit
Kategorie/Genre
 Mauspads


Tops & Flops
- Gleitfähigkeit
- Sehr guter Grip
- Gute Verarbeitung
- Zu weicher Schaumstoff

Bewertungen
Ausstattung
80%
Präzision
80%
Ergonomie
90%
Verarbeitung
90%
Preis/Leistung
90%
Gesamtwertung: 86%

Links dazu

Artikel bewerten

Relevante Artikel

News dazu

Kommentar schreiben
Sie besitzen nicht die Berechtigung, Kommentare abzugeben.