|    Home  |    Forum  |    Mitglieder  |    Link uns  |    AGB  |    Impressum  |    Kontakt
 

Hier kann man kostenlose Browserspiele suchen und sich auch Rezensionen dazu durchlesen. Es gibt sehr viele Seiten, auf denen man sich dann auch noch das richtige Game aussuchen kann. Meine Lieblingsseite ist internet-games.com



Du befindest Dich hier:  Startseite / Artikel / Headsets Test
Roccat Vire Gaming Headset
Leichtes Headset auch für unterwegs

Roccat ist spätestens seit der Gaming-Maus Kova bekannt für Gaming-Gear und Zubehörartikel rund um den heutigen Gamer. Dazu gehören nicht nur Tastaturen, Mousepads und Mäuse, sondern natürlich auch Headsets. Wir haben uns mit dem Roccat Vire ein Headset angesehen, welches auf den ersten Blick gar nicht als solches erkannt wird, da es mit den kompakten Maßen eher ein normaler Ohrhörer ist. Ob es sich auch im PC-Bereich gut schlägt, sagen wir euch in diesem Test.

Ausstattung
Roccat liefert das Vire in einer relativ kleinen, aber ansehnlichen Box, welche sich an der Front für eine genaue Detailauskunft über die Hörer öffnen lässt. Ausgepackt fällt einem die großzügige Ausstattung der Ohrhörer auf, denn etliche Kabel werden ersichtlich. Diese sind für den Anschluss an Mikrofon und Output von Ausgabegeräten. Verlängerungen sollen auch den Einsatz am PC erleichtern und so auch ein vollständiger Ersatz für "normale" Headsets sein, da es auch ein Mikrofon besitzt. Die Ausstattungsliste und die technischen Daten lauten wie folgt:


Ausstattungsliste:
  • Roccat Vire - Mobile Communication Gaming Headset
    • Gewicht: 15 +/- 2g (inkl. Mikrofon und Kabel)
    • Kabellänge: 1,2 Meter
  • 1 x langes PC-Adapterkabel: 1,3 Meter
  • 1 x kurzes Notebook Adapterkabel: 0,17 Meter
  • Soft Transport Tasche
  • Installationsanleitung
Technische Spezifikationen:
  • Ohrhörer:
    • Frequenzbereich: 18 - 22.000Hz
    • Lautstärke bei 1KHz: 105 +/- 3dB
    • Impedanz: 32 Ohm
    • Max. Input Power: 5mW
    • Lautsprecherdurchmesser: 14,2mm
  • Mikrofon:
    • Lautstärke bei 1KHz: 38 +/- 3dB
    • Impedanz: <2,2 Kiloohm
    • Aufnahme: omniodirektional
  • Systemvoraussetzungen:
    • Anschluss: 3,5mm
    • Kommunikation: PC (Adapter benötigt), iPhone, Blackberry
    • Nur-Audio: MP3-Player, iPhone, iPod, Blackberry, PSP, NDS, uvm.


Ersichtlich wird hier, dass das Gerät viele Spezifikationen besitzt, mit welchen normalerweise größere Headsets daherkommen. Überraschend sind die Zusätze für die Kabel, welche wir als enorm positiv verzeichnen können, denn so bleibt es dem Nutzer überlassen, welche Länge er für seinen Einsatz benötigt. Zusammengerechnet kommen also maximal 2,5 Meter Kabel für den PC-Einsatz zustande, was selbst einige "Pro-Gaming" Headsets nicht erfüllen können. Die Zubehörtasche ist ein nettes Gimmick und kann für den leichten Transport der Hörer, aber auch für MP3-Player und ähnliches verwendet werden. Das Vire kann leider nur mit dem Adapter am PC betrieben werden, da ohne Adapter Hörer- und Mikrofon-Daten über 3,5mm Klinkenkabel übertragen werden. Hierbei ist es kompatibel zu iPhone und Blackberry-Geräten. Erst der Adapter splittet die Signale auf Mikrofon und Hörer um.

Tragekomfort
Die Vire Ohrhörer sind laut Roccat ergonomisch geformt und sollen auch lange Zockerabende ohne Beanstandungen überstehen lassen. Die Hörer sind klar nach Seite gegliedert und das ist auch gut so, da Ohren auf beiden Seiten eine zueinander gespiegelte Anatomie aufweisen. Dies muss natürlich auch bei den Hörern fortgesetzt werden. Hier allerdings müssen wir den ersten Negativpunkt bewerten, denn durch die starre und unergonomische Form des inneren Hörers, passt sich das Gerät nicht an die Form des Ohres an. In-Ear Hörer wären die bessere Lösung gewesen, da sie mit Gummiauflagen in unterschiedlicher Größe ausgestattet werden und diese sich weitaus besser in das Ohr integrieren lassen. Das Vire lässt auch spürbar Lücken zwischen Haut und Kunststoff übrig, wodurch äußere Lautstärkeeindrücke ungehindert in das Ohr dringen. Auf LANs kann dies durchaus störend sein. Das Headset ist für uns daher nur geeignet, wenn es sich um Einsätze handelt, die kurzfristig sind. Mehrere Stunden mit dem Vire zu zocken liegt an der Kompromissbereitschaft des Nutzers.


Sound
Für jeden Soundfetischisten erhaben ist die Soundqualität eines jeden Headsets, denn es bestimmt darüber, wie die Musikqualität ausgegeben wird, ob alle Sounds aus den Games herausgehört werden können und vor allem darüber, wo sich der Gegner im Kampf befindet. Das Roccat Vire ist mit den Voraussetzungen auf dem Papier, welche den Frequenzbereich auf 18 - 22.000Hz definieren, durchaus stark auf der Brust. Was sich aber in der Praxis abspielt, ist wie bei jedem anderen Hersteller, ein völlig anderes Klangbild. Wir können vor allem die oberen Klangbereiche über 10.000Hz loben, wohingegen die unteren Frequenzbereich zunehmend an Qualität abnehmen. Den mittleren Tönen fehlt es etwas an Lebhaftigkeit und Klarheit des Sounds. Im unteren Frequenzbereich, also der Bass, tut sich dann allerdings gar nichts mehr. Bis zu einer bestimmten Lautstärke von ca. 35% bleibt der Sound klar und der Bass kommt normal rüber, doch nähert sich die Lautstärke den 50%, macht sich ein lautes Klappern bei Bass-Sequenzen breit, welches bei Frequenzen von etwa >100Hz auftaucht.

Wir haben versucht, dieses Klangbild bei einem MP3-Player zu verfolgen. Hier kommt es seltener zu diesem Übertönen des Lautsprechers, da MP3-Player nicht für solch niedrige Bass-Frequenzen ausgelegt sind, was nicht an der Qualität unseres MP3-Players lag. Auf mobilen Geräten stellt sich ein etwas harmonischerer Eindruck ein. Unabhängig aber von der Quelle der Töne konnten wir eine sehr laute Ausgabelautstärke der Hörer feststellen. Mehr als 50% Lautstärke braucht es bei den Vire keinesfalls.

Test | DruckenDrucken | 18.11.2009, 14:27 | Jonny
  
Infoleiste

Hersteller
 Roccat
Vertrieb
 Roccat
Erscheinungstermin
 Im Handel
Preis ca.
 30,00 €
Kaufmöglichkeit
Kategorie/Genre
 Headsets


Tops & Flops
- großzügige Ausstattung
- Mittel-Hochfrequenzen gut
- hohe Lautstärke
- Gute Verarbeitung
- mäßiger Tiefton
- Kein Bedienelement am Kabel
- mäßiger Tragekomfort

Bewertungen
Ausstattung
95%
Tragekomfort
70%
Sound
75%
Mikrofon
80%
Bedienung
75%
Verarbeitung
85%
Preis/Leistung
80%
Gesamtwertung: 80%

Links dazu

Artikel bewerten

Relevante Artikel

News dazu

Kommentar schreiben
Sie besitzen nicht die Berechtigung, Kommentare abzugeben.